de en

– Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden –

Série Rose
Ein Abend zum Thema Neue Musik & Erotik mit Frauke Aulbert & Małgorzata Walentynowicz

Di 24. Juli 2018, 22:00
Centralstation (Saal)

Nur für Erwachsene.
Tickets (15 / 10 €) an der Abendkasse.

Auf Karte finden

Jennifer Walshe: (your name here) (2005) für Stimme, Violine, Elektronik und Schattenspiel
Brigitta Muntendorf: Public Privacy #5 ARIA (2016) für Synthesizer und Live-Video
Johannes Kreidler: Film 3 für Video (2018) – Auftrag der Darmstädter Ferienkurse
Pierre Jodlowski: Série Rose (2012) für Klavier und Elektronik
Juliana Hodkinson & Niels Rønsholdt: X&X (2017/18) für Stimme und Klavier – Neue Version

Frauke Aulbert (Stimme)
Małgorzata Walentynowicz (Klavier / Keyboard)
Monika Pasiecznik (Konzept und Programm)

Die Allgegenwart von Erotik in der Popmusik und -kultur und auch die experimentellen Ausschweifungen in Film, Theater und der Bildenden Kunst haben im 20. Jahrhundert alle öffentlichen Tabus in Frage gestellt. Im Vergleich zu anderen künstlerischen Disziplinen wurde das Thema Sexualität in der Neuen Musik, ob aus politischer oder individueller Perspektive, sehr viel seltener aufgegriffen. Série Rose will diesen Aspekt der Neuen Musik, der gewöhnlich im Schatten einer eher intellektuell-abstrakten Herangehensweise bleibt, erhellen.

Das Konzert ist Teil eines größeren Projekts mit Arbeiten, die sich unmittelbar mit den Themen Sex, Liebe, Pornografie und Feminismus auseinandersetzen, und möchte zu einer Rezeption der Neuen Musik jenseits ihrer ästhetischen und technischen Diskurse einladen, um zu erkunden, welche Aspekte durch die Avantgarde möglicherweise unterdrückt oder gar verdrängt werden.

 

Seite drucken
© ️Warsaw Autumn