Chamber Sessions
Workshop mit mehreren Dozent*innen

Dozent*innen: Marcus Weiss (Koordination), Gunnhildur Einarsdóttir, Uli Fussenegger, Graeme Jennings, Donatienne Michel-Dansac, Cathy Milliken, Ernesto Molinari, Dafne Vicente-Sandoval, Krassimir Sterev, Geneviève Strosser und andere

Initiiert von Saxophondozent Marcus Weiss, werden die Chamber Sessions bei den Darmstädter Ferienkurse 2018 bereits zum dritten Mal realisiert: Aus einem Call for Scores wählt eine Gruppe von Tutor*innen Stücke aus, die im Rahmen der Ferienkurse in Arbeitssessions mit teilnehmenden Musiker*innen – je drei bis fünf Spieler*innen je Stück in kleinen Ad-hoc-Formationen – erarbeitet werden. Neben Probenmethodik, Notations- und Interpretationsfragen ermöglicht dieses Forum den Austausch über aktuelle Fragen zeitgenössischen Komponierens anhand einer konkreten Partitur.

Registrierte Teilnehmer*innen der Kompositionskurse können bis zum 8. Juni 2018 EIN fertiges Werk mit 3 bis 5 Spielern für die Chamber Sessions einreichen. Die Auswahl erfolgt durch die Tutor*innen. Gut lesbares Aufführungsmaterial der ausgewählten Werke muss bis 20. Juni 2018 als PDF zur Verfügung stehen.

Ab dem 24. Juni 2018 können sich angemeldete Teilnehmer*innen der Instrumentalkurse als Spieler für einzelne Parts einschreiben.

Folgendes muss bei der Einreichung beachtet werden:

Besetzung
Besetzungen von 3 bis 5 Spielern sind möglich und können folgende Instrumente beinhalten: Flöte, Oboe, Klarinette, Saxophon, Posaune, Akkordeon, Klavier (ohne Präparationen), Harfe, Gitarre, Violine, Viola, Violoncello und Kontrabass

Werke mit Schlagzeug oder Klavier-Präparationen können bei den Chamber Sessions leider nicht realisiert werden.

Dauer: maximal 8 Minuten

Anzahl der Werke:
Jeder Komponist / jede Komponistin kann maximal EINE Partitur einreichen.

Deadline:
PDF-Partituren können bis 8. Juni 2018 per E-Mail eingereicht werden: chambersessions@internationales-musikinstitut.de

Es ist kein Download von Dateien möglich.

Seite drucken