de en

Darmstädter Beiträge
zur Neuen Musik

Vermutlich jeder, der sich intensiver mit zeitgenössischer Musik beschäftigt, hat mehr als einmal die Darmstädter Beiträge zur Neuen Musik konsultiert. Die seit 1958 erscheinenden Bände fassen regelmäßig wichtige Wortbeiträge der Internationalen Ferienkurse für Neue Musik zusammen. Der bei Schott Music publizierte 24. Band kostet 16,95 € und versammelt Vorträge, Texte und Diskussionen der Ferienkurse des Jahres 2016.

Inhalt Darmstädter Beiträge Bd. 24

Steven Kazuo Takasugi: On Musical Content (from a Composer’s Perspective)
Alec Hall: Acoustics of the 21st Century
Marko Ciciliani: Music in the Expanded Field – On Recent Approaches to Interdisciplinary Composition
G Douglas Barrett: Toward a Critical Music After Sound
Nico Couck: When New Music Turns Old
Ashley Fure: Reflections on Risk. Pigeonholes, Precarity, and the Zero-Sum Game of Time
Jörn Peter Hiekel: „… es gibt keine Philosophie der neuen Musik“. Zur Relation zwischen Gegenwartsmusik und Philosophie heute
Dieter Mersch: Kompositorisches Denken und Neue Technologien
Bernhard Waldenfels: Mehr oder weniger als Musik
Christian Grüny: Countering Constriction: Modest Proposal for a Discursive Reversal
Harry Lehmann: Was ist politische Musik?

Bestellen

Darmstädter Beiträge zur Neuen Musik, Band 23

Ferienkurse 2014: Texte von Patrick Frank, Stefan Fricke, Joanna Bailie, Peter Ablinger, Fabien Lévy, Michel Roth, Michael Rebhahn, Maximilian Marcoll, Sebastian Berweck, Martin Schüttler

Printausgabe

Darmstädter Beiträge zur Neuen Musik, Band 22

Ferienkurse 2012: Texte von Joanna Bailie, Adam Harper, Nikolaus Heyduck, Claus-Steffen Mahnkopf, Michael Maierhof, Ulrich Mosch, Germán Toro Perez, Stefan Prins, Michael Rebhahn, Hannes Seidl, Hans Thomalla und einem Gespräch zwischen Stefan Fricke, Michael Rebhahn und Klaus Reichert

Printausgabe (Schott Music)
Download-Ausgabe (Schott Music)

Darmstädter Beiträge zur Neuen Musik, Band 21

Ferienkurse 2010: Texte von Konrad Boehmer, John Cage, Stefan Fricke, Clemens Gadenstätter, Johannes Kreidler, Bernhard Lang, Liza Lim, Francisco López, Tim Mariën, Thomas Meadowcroft, Isabel Mundry, Michael Rebhahn, Jorge Sánchez-Chiong, Martin Schüttler, Mathias Spahlinger

Printausgabe (Schott Music)
Download-Ausgabe (Schott Music)

Darmstädter Beiträge zur Neuen Musik, Bände 1-20

Gegründet von Wolfgang Steinecke
Hrsg. vom Internationalen Musikinstitut Darmstadt
B. Schott´s Söhne, Mainz, 1958-1994

XX – Ästhetik und Komposition – Zur Aktualität der Darmstädter Ferienkursarbeit
Ferienkurse ´90, hrsg. von F. Hommel, Werkstattprotokolle u. a. von J. Cage, B. Ferneyhough, H. Lachenmann und H.-K. Metzger (148 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen)

XIX – Algorithmus, Klang, Natur: Abkehr vom Materialdenken?
Ferienkurse ´82, hrsg. von F. Hommel mit Beiträgen von Grisey, Murail, Levinas, Post, Dahlhaus, Halbreich, Ferneyhough, Barlough, Lachenmann (104 Seiten, mit Abbildungen und z. T. farbigen Notenbeispielen/Grafiken)

XVIII – Ferienkurse ´80
Hrsg. von E. Thomas, mit Beiträgen von Rihm, v. Schweinitz, Sciarrino, Murail, Klapproth (102 Seiten, mit Notenbeispielen und Grafiken)

XVII – Ferienkurse ´78
Hrsg. von E. Thomas, mit Beiträgen von v. Bose, Brettingham, Smith, Dahlhaus, Grisey, Haller, Lachenmann, Rihm (110 Seiten)

XVI – Ferienkurse ´76
Hrsg. von E. Thomas, mit Beiträgen von Dahlhaus, Ferneyhough, Gehlhaar, Halffter, Haller, Kagel, Kühn, Medek (112 Seiten, mit Notenbeispielen und Grafiken)

XV – Hermann Heiß
Eine Dokumentation von Barbara Reichenbach (vergriffen)

XIV – Ferienkurse ´74
Hrsg. von E. Thomas (108 Seiten, mit Grafiken)

XIII – Ferienkurse ´72
Hrsg. von E. Thomas mit Beiträgen von Thomas, Dahlhaus, Brinkmann, Ligeti, Caskel/Palm, Zacher, Klapproth (128 Seiten, mit zahlreichen Grafiken)

XII – Fred Ritzel – Musik für ein Haus
Kompositionsstudio Karlheinz Stockhausen, Ferienkurs ´69 (88 Seiten, mit Kompositionsbeispielen)

XI – Rolf Gehlhaar – Zur Komposition Ensemble
Kompositionsstudio Karlheinz Stockhausen, Ferienkurs ´67 (deutsch/englisch, 80 Seiten, mit Notenbeispielen)

X – Form in der Neuen Musik
(76 Seiten, vergriffen)

IX – Notation Neuer Musik
(116 Seiten, mit Notenbeispielen)

VIII – Lejaren A. Hiller jr.
Informationstheorie und Computermusik. Zwei Vorträge, Darmstadt 1963, aus dem Englischen übertragen von P. Jansen (64 Seiten, mit Notenbeispielen)

VI – Pierre Boulez – Musikdenken heute 2
Aus dem Französischen übertragen von J. Häusler (80 Seiten, mit zahlreichen Abbildungen)

V – Pierre Boulez – Musikdenken heute 1
Aus dem Französischen übertragen von J. Häusler und P. Stoll (128 Seiten, mit Notenbeispielen)

IV – 1961
(128 Seiten, mit Notenbeispielen und Abbildungen)

III – 1960
(120 Seiten, mit Notenbeispielen und Abbildungen)

II – 1959
(96 Seiten, mit ganzseitigen Abbildungen)

I – 1958
(104 Seiten, mit ganzseitigen Komponistenporträts und zahlreichen Notenbeispielen, vergriffen)

Seite drucken