NEWS



Internationales Musikinstitut Darmstadt (IMD)

„Bitte, machen Sie sich keine Illusionen, es sei früher besser gewesen,

das ist alles Utopie!“

Karlheinz Stockhausen, 1970

Veranstalter und Netzwerk, Dokumentations- und Informationszentrum, Schaltstelle und Impulsgeber für die zeitgenössische Musik seit 1946 – das ist das Internationale Musikinstitut Darmstadt (IMD). Mit seinen Internationalen Ferienkursen für Neue Musik, seinem Archiv und seiner Bibliothek schreibt das IMD in einem beständigen Wechselspiel von erfinden, aufführen, hören, reflektieren und fixieren auf einzigartige Weise Musik- und Kulturgeschichte fort und macht sie greifbar.


Die Ferienkurse sind ein Treffpunkt von Musikschaffenden und -interessierten. Hier wird Kreativität beflügelt, Ideen werden weiter getragen und künstlerische Positionen diskutiert; sie bieten Raum für den Austausch zwischen den Kulturen, zwischen künstlerischem Nachwuchs, international renommierten Komponisten, Interpreten und Wissenschaftlern.
Die umfangreichen und z.T. äußerst wertvollen Bestände von Archiv und Bibliothek bilden die Ideen und das Schaffen von Künstlern und Wissenschaftlern des 20. und 21. Jahrhunderts ab und stehen in Form von Partituren, Schriften, Korrespondenzen, Fotos, Presseartikeln und Ton- und Videoaufnahmen für die Forschung zur Verfügung.


Und natürlich agiert das IMD nicht allein, sondern ist Teil des vitalen Neue Musik-Netzwerks der Metropolregion Rhein-Main. Mit Unterstützung des Kulturfonds Frankfurt RheinMain werden seit 2009 innovative Kooperationsprojekte realisiert, die die Kräfte der herausragenden regionalen Kulturinstitute bündeln.


„Bitte, machen Sie sich keine Illusionen, es sei früher besser gewesen,

das ist alles Utopie!“

Karlheinz Stockhausen, 1970

Veranstalter und Netzwerk, Dokumentations- und Informationszentrum, Schaltstelle und Impulsgeber für die zeitgenössische Musik seit 1946 – das ist das Internationale Musikinstitut Darmstadt (IMD). Mit seinen Internationalen Ferienkursen für Neue Musik, seinem Archiv und seiner Bibliothek schreibt das IMD in einem beständigen Wechselspiel von erfinden, aufführen, hören, reflektieren und fixieren auf einzigartige Weise Musik- und Kulturgeschichte fort und macht sie greifbar.


Die Ferienkurse sind ein Treffpunkt von Musikschaffenden und -interessierten. Hier wird Kreativität beflügelt, Ideen werden weiter getragen und künstlerische Positionen diskutiert; sie bieten Raum für den Austausch zwischen den Kulturen, zwischen künstlerischem Nachwuchs, international renommierten Komponisten, Interpreten und Wissenschaftlern.
Die umfangreichen und z.T. äußerst wertvollen Bestände von Archiv und Bibliothek bilden die Ideen und das Schaffen von Künstlern und Wissenschaftlern des 20. und 21. Jahrhunderts ab und stehen in Form von Partituren, Schriften, Korrespondenzen, Fotos, Presseartikeln und Ton- und Videoaufnahmen für die Forschung zur Verfügung.


Und natürlich agiert das IMD nicht allein, sondern ist Teil des vitalen Neue Musik-Netzwerks der Metropolregion Rhein-Main. Mit Unterstützung des Kulturfonds Frankfurt RheinMain werden seit 2009 innovative Kooperationsprojekte realisiert, die die Kräfte der herausragenden regionalen Kulturinstitute bündeln.