eventgrafik-2014



Konstellationen

Der intensive Austausch von Ideen und Informationen, die durchaus kontroverse Reflexion über ästhetische und methodische Kompositionskonzepte sowie die stetige (Neu-) Bestimmung dessen, was Musik war und ist und sein kann – diese Koordinaten prägen die Internationalen Ferienkurse für Neue Musik von ihren Anfängen 1946 bis heute. Viele der hier teils zum ersten Mal vorgestellten Musik-Modelle haben längst Geschichte geschrieben, andere sind mehr oder weniger in Vergessenheit geraten. Diese Phänomene aus historischer Perspektive neu aufzudecken, ihre (eventuellen) Potentiale für die Gegenwart und Zukunft freizulegen – das ist die Grundspur der Reihe Konstellationen.


Die Konstellationen 2014, moderiert von Stefan Fricke und Michael Rebhahn, werden sich in diesem Jahr dem Thema „Traditionen“ widmen. In mehreren Gesprächen treffen die Moderatoren auf jeweils zwei Gesprächspartner; angefragt sind u. a. Peter Ablinger, Hans-Joachim Hespos, Johannes Kreidler, Harry Lehmann und Martin Schüttler.


Der genaue Zeitplan der Konstellationen wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Konstellationen

Stefan Fricke

Michael Rebhahn

Der intensive Austausch von Ideen und Informationen, die durchaus kontroverse Reflexion über ästhetische und methodische Kompositionskonzepte sowie die stetige (Neu-) Bestimmung dessen, was Musik war und ist und sein kann – diese Koordinaten prägen die Internationalen Ferienkurse für Neue Musik von ihren Anfängen 1946 bis heute. Viele der hier teils zum ersten Mal vorgestellten Musik-Modelle haben längst Geschichte geschrieben, andere sind mehr oder weniger in Vergessenheit geraten. Diese Phänomene aus historischer Perspektive neu aufzudecken, ihre (eventuellen) Potentiale für die Gegenwart und Zukunft freizulegen – das ist die Grundspur der Reihe Konstellationen.