eventgrafik-2016



Sollmann, Phillip (Efdemin) (Atelier Elektronik)

Geboren 1974 in Kassel/Deutschland. Adressiert in seinen Arbeiten verschiedene Ebenen von Sound. Ob als Komponist, DJ oder Klangkünstler tätig, interessieren ihn vor allem die Zwischentöne und das Suchen nach dem Ungehörten. Er studierte Elektroakustische Musik in Wien (ELAK) und lebt seit 2005 in Berlin. Unter seinem bürgerlichen Namen arbeitet er als Künstler und Komponist, unter dem Pseudonym Efdemin hat er auf dem Label Dial Records drei grenzüberschreitende Alben veröffentlicht und bespielt als Techno-DJ kontinuierlich Clubs und Festivals rund um den Globus.


In Berlin ist er regelmäßig im Berghain tätig, wo auch das Ballett „Masse" uraufgeführt wurde, zu dem Sollmann Musik beisteuerte. Er unterrichtete an der École Média Art, Chalon-Sur-Saone, und der HfG Offenbach und komponierte Musik für das Staatstheater Stuttgart. Sollmann war Stipendiat der Villa Massimo, der Villa Kamogawa sowie des Musicboard Berlin, und trat mit seiner Musik u. a. in der Neuen Nationalgalerie Berlin, dem Londoner Café Oto oder dem Kunstverein Braunschweig auf.

Geboren 1974 in Kassel/Deutschland. Adressiert in seinen Arbeiten verschiedene Ebenen von Sound. Ob als Komponist, DJ oder Klangkünstler tätig, interessieren ihn vor allem die Zwischentöne und das Suchen nach dem Ungehörten. Er studierte Elektroakustische Musik in Wien (ELAK) und lebt seit 2005 in Berlin. Unter seinem bürgerlichen Namen arbeitet er als Künstler und Komponist, unter dem Pseudonym Efdemin hat er auf dem Label Dial Records drei grenzüberschreitende Alben veröffentlicht und bespielt als Techno-DJ kontinuierlich Clubs und Festivals rund um den Globus.

Website Philipp Sollmann