eventgrafik-2018



Klavier

Kurs mit Auswahlverfahren

Dozent: Nicolas Hodges


Der Klavier-Kurs wird als eine Reihe von offenen Klassen zu jeweils 3-4 Stunden gestaltet. Die Kursteilnehmer*innen sind aufgefordert, jede dieser Klassen zu besuchen. (Bitte beachten, dass aus Zeitgründen zusätzliche Privatstunden nicht möglich sind.) Alle Pianist*innen, die für den Kurs zugelassen sind, müssen auch am Cello Piano Composition Workshop teilnehmen, den Nicolas Hodges gemeinsam mit Lucas Fels und Brian Ferneyhough ausrichtet.

 

Bei der Planung ihres Solorepertoires für die Ferienkurse sollen die Studierenden in Erwägung ziehen, ein Werk aus jeder der folgenden Kategorien vorzubereiten:

 

– Werke von Komponist*innen, die als Dozent*innen bei den Ferienkursen 2016 teilnehmen (siehe die Liste der Werke weiter unten).
– Repertoire-Werke nach 1945 von Komponisten wie Stockhausen, Boulez, Barraqué, Berio, Xenakis, Cage, Feldman etc.
– Das Werk eines jüngeren Komponisten/einer jüngerer Komponistin geboren oder mit Wohnsitz in Ihrem Geburtsland oder Wohnsitz. Das Werk sollte idealerweise noch nicht in Deutschland aufgeführt worden sein.

 

Werke für präpariertes Klavier oder mit Elektronik sind nciht grundsätzlich ausgeschlossen, müssen aber im Voraus mit Nicolas Hodges abgesprochen werden. Sofern Stücke gearbeitet werden sollen, die die Tastatur verlassen, bitten wir um vorherige Bekanntgabe und Absprache.

Bitte beachten Sie, dass vor 1945 geschriebene Werke nicht in diesem Kurs gearbeiteet werden. Die Kurssprache ist in der Regel Englisch.


Bewerbung:

Die Bewerber*innen reichen bitte folgende Unterlagen ein:

 

– Kurzer Lebenslauf
– Liste des für Darmstadt vorzubereitenden Solorepertoires
– Links to Youtube/Soundcloud/Vimeo etc or mp3 file(s)

 

Bitte die Bewerbungsunterlagen senden an:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!