eventgrafik-2016



Michel-Dansac, Donatienne (Stimme)

Geboren in Frankreich. Begann ihr Musikstudium mit sieben Jahren am Conservatoire National de Région in Nantes (Violine und Klavier). Mit elf Jahren wurde sie Mitglied des Kinderchors der Oper in Nantes. 1985 wurde sie in die Gesangsklasse des Pariser Konservatoriums aufgenommen. Dank ihrer engen Zusammenarbeit mit dem IRCAM (seit 1993) hat sie zahlreiche Werke uraufgeführt, u. a. von Philippe Manoury, Pascal Dusapin, Luca Francesconi, Georges Aperghis, Fausto Romitelli und Philippe Leroux. Donatienne Michel-Dansac befasst sich auch intensiv mit dem barocken Repertoire. Zusammen mit dem Regisseur Philippe Beziat drehte sie den Film „musica da camera".


Nicht zuletzt hat sie sich auch als Pädagogin für Gesang und musikalische Textbehandlung engagiert und ist dafür bei vielen Veranstaltungen aktiv geworden. 2015 ist die Aufnahme von Tourbillons und eine neue Version der 14 récitations (Darmstadt 2012) bei UMLAUT RECORDS erschienen.

Donatienne Michel-Dansac 2012 in Darmstadt, Foto: Stefan Daub

Geboren in Frankreich. Begann ihr Musikstudium mit sieben Jahren am Conservatoire National de Région in Nantes (Violine und Klavier). Mit elf Jahren wurde sie Mitglied des Kinderchors der Oper in Nantes. 1985 wurde sie in die Gesangsklasse des Pariser Konservatoriums aufgenommen. Dank ihrer engen Zusammenarbeit mit dem IRCAM (seit 1993) hat sie zahlreiche Werke uraufgeführt, u. a. von Philippe Manoury, Pascal Dusapin, Luca Francesconi, Georges Aperghis, Fausto Romitelli und Philippe Leroux. Donatienne Michel-Dansac befasst sich auch intensiv mit dem barocken Repertoire. Zusammen mit dem Regisseur Philippe Beziat drehte sie den Film „musica da camera".

Donatienne Michel-Dansac 2012 in Darmstadt, Foto: Stefan Daub