eventgrafik-2016



Weiss, Marcus (Saxophon)

Geboren 1961 in Basel, Schweiz. Saxophon-Studium an der Musikhochschule Basel bei Iwan Roth, sowie an der Northwestern University in Chicago bei Frederick L. Hemke Er gewann 1989 den Solistenpreis des Schweizerischen Tonkünstlervereins.
Sein Repertoire umfasst alle Epochen von den Anfängen im impressionistischen Frankreich bis hin zur Gegenwart ein. Marcus Weiss hat entscheidend zur Vergrößerung des Saxofon-Repertoires mit zahlreichen Premieren neuer für ihn geschriebener Werke beigetragen, darunter Werke von Georges Aperghis, John Cage, Beat Furrer,  Vinko Globokar, Georg Friedrich Haas, Toshio Hosokawa, Hanspeter Kyburz, Helmut Lachen-mann, Giorgio Netti, Salvatore Sciarrino, Detlev Müller-Siemens, Karlheinz Stockhausen und Nadir Vassena.
Als Solist arbeitete Marcus Weiss mit verschiedenen europäischen Orchestern und Ensembles für zeitgenössische Musik zusammen und wurde zu den renommierten Festivals in Europa, den USA und Asien eingeladen. Als Kammermusiker spielt und konzertiert er mit zwei Ensembles: dem Trio Accanto (Nicolas Hodges, Klavier, und Christian Dierstein, Schlagzeug) und XASAX in Paris (mit den Saxofinisten Serge Bertocchi, Jean-Michel Goury und Pierre-Stéphane Meugé).


Marcus Weiss ist Professor für Saxophon und Kammermusik an der Musikhochschule Basel, wo er auch ein Masterprogramm für zeitgenössische Musik leitet. Er gibt regelmäßig Masterclasses an europäischen und amerikanischen Hochschulen. Seit 2004 ist er auch Dozent bei den Darmstädter Ferienkursen für neue Musik und bei der Ensemble-Akademie IMPULS in Graz.

Geboren 1961 in Basel, Schweiz. Saxophon-Studium an der Musikhochschule Basel bei Iwan Roth, sowie an der Northwestern University in Chicago bei Frederick L. Hemke Er gewann 1989 den Solistenpreis des Schweizerischen Tonkünstlervereins.
Sein Repertoire umfasst alle Epochen von den Anfängen im impressionistischen Frankreich bis hin zur Gegenwart ein. Marcus Weiss hat entscheidend zur Vergrößerung des Saxofon-Repertoires mit zahlreichen Premieren neuer für ihn geschriebener Werke beigetragen, darunter Werke von Georges Aperghis, John Cage, Beat Furrer,  Vinko Globokar, Georg Friedrich Haas, Toshio Hosokawa, Hanspeter Kyburz, Helmut Lachen-mann, Giorgio Netti, Salvatore Sciarrino, Detlev Müller-Siemens, Karlheinz Stockhausen und Nadir Vassena.
Als Solist arbeitete Marcus Weiss mit verschiedenen europäischen Orchestern und Ensembles für zeitgenössische Musik zusammen und wurde zu den renommierten Festivals in Europa, den USA und Asien eingeladen. Als Kammermusiker spielt und konzertiert er mit zwei Ensembles: dem Trio Accanto (Nicolas Hodges, Klavier, und Christian Dierstein, Schlagzeug) und XASAX in Paris (mit den Saxofinisten Serge Bertocchi, Jean-Michel Goury und Pierre-Stéphane Meugé).

Website Marcus Weiss