eventgrafik-2016



Einarsdóttir, Gunnhildur (Harfe)

Begann ihre Harfenausbildung im Alter von 13 Jahren in Island. Anschließend studierte sie am Conservatoire National Superieur de Paris bei Brigitte Sylvestre und bei Sioned Williams, Hafenistin des BBC Symphony Orchestra, in London. Danach wechselte sie zum Studium ans Conservatorium van Amsterdam und nahm Unterricht bei der renommierten Harfenistin und Pädagogin Erika Waardenburg. In Amsterdam erhielt Gunnhildur ihr Bachelor Diplom mit Auszeichnung und einen Master of Music. Im Laufe ihres Studiums spezialisierte sie sich auf die Interpretation von zeitgenössischer Musik. Darüber hinaus studierte sie alte Musik am Königlichen Konservatorium Den Haag und lernte die italienische Tripelharfe bei Christina Pluhar. Im Dezember 2013 wurde Gunnhildur Einarsdóttir an der Sibelius Academy in Helsinki promoviert. Sie fertigte in diesem Zusammenhang ein Manual zur zeitgenössichen Harfennotation und -spieltechnik für Komponisten an. Diese Arbeit ist im Internet einsehbar.


2004 gründete sie gemeinsam mit dem Schlagzeuger Matthias Engler das Ensemble Adapter.
Gunnhildur Einarsdóttir hat eine Reihe von Solo- und Kammermusikwerken für Harfe uraufgeführt und ist ständig darum bemüht, Komponisten zu innovativen Schreibweisen für ihr Instrument anzuregen.
Seit 2010 ist Gunnhildur Einarsdóttir Mitglied des Brandt Brauer Frick Ensembles, einer akustischen Technoband, mit der sie bei grossen Popmusik-Festvals in Europa, Grossbritannien und den USA aufgetreten ist.

 

2014 war sie zum ersten Mal Dozentin bei den Darmstädter Ferienkursen und bietet nun erneut einen Interpretationskurs Harfe an. Neben dem Interpretationskurs wird Gunnhildur Einarsdóttir die Ergebnisse ihrer umfangreichen Recherchen und Erfahrungen mit erweiterten Spieltechniken und Notation in einer öffentlichen Lecture vorstellen. Sie wird in verschiedenen weiteren Kontexten präsent sein und auch gern für Komponisten bei den Ferienkursen für Gespräche zur Verfügung stehen.

Begann ihre Harfenausbildung im Alter von 13 Jahren in Island. Anschließend studierte sie am Conservatoire National Superieur de Paris bei Brigitte Sylvestre und bei Sioned Williams, Hafenistin des BBC Symphony Orchestra, in London. Danach wechselte sie zum Studium ans Conservatorium van Amsterdam und nahm Unterricht bei der renommierten Harfenistin und Pädagogin Erika Waardenburg. In Amsterdam erhielt Gunnhildur ihr Bachelor Diplom mit Auszeichnung und einen Master of Music. Im Laufe ihres Studiums spezialisierte sie sich auf die Interpretation von zeitgenössischer Musik. Darüber hinaus studierte sie alte Musik am Königlichen Konservatorium Den Haag und lernte die italienische Tripelharfe bei Christina Pluhar. Im Dezember 2013 wurde Gunnhildur Einarsdóttir an der Sibelius Academy in Helsinki promoviert. Sie fertigte in diesem Zusammenhang ein Manual zur zeitgenössichen Harfennotation und -spieltechnik für Komponisten an. Diese Arbeit ist im Internet einsehbar.

Foto: Rut Sigurdardottir
Website Harp Notation
Website Ensemble Adapter