eventgrafik-2018



Takasugi, Steven Kazuo (Komposition)

Geboren 1960 in Los Angeles/USA. Steven Kazuo Takasugi, geboren 1960 in Los Angeles, tritt als Komponist elektro-akustischer Musik in Erscheinung. Diese kompositorische Arbeit beinhaltet das Sammeln und Archivieren akustischer Tonbeispiele in großen Datenbanken. Jedes der dort archivierten Tonfragmente lässt sich wiederum unterteilen, woraus sich eine Fülle an Einzelfragmenten ergibt. Dieses Archiv entstand in einem jahrzehntelangen Prozess des Forschens und Experimentierens im privaten Klanglabor des Komponisten. Ganz im Gegensatz zu diesem sich auf fixe Datenträger stützenden Projekt wird in einem weiteren Projekt der Miteinbezug von Livekünstlern gewagt (dieses Projekt figuriert unter dem Titel Wenn die Menschen zurückkommen…) Die hier entfaltete Beziehung zwischen Mensch und Technologie erschafft eine oft seltsame Verdopplung von live gespieltem und aufgenommenem Material.


Takasugi absolvierte sein Master- und Promotionsstudium im Fach Komposition an der University of California, San Diego. Er wirkt derzeit als Associate am Music Department der Harvard University, sowie als Geschäftsführer des Summer Composition Institute Harvard. Zudem ist er Riemen und Bakatel Fellow for Music am Radcliffe Institute for Advanced Study der Harvard University. Takasugi wurde vielfach auszeichnet. Dies schließt ein John Simon Guggenheim Fellowship, Kompositionsaufträge der Ernst von Siemens Musikstiftung und eine Japan Foundation Artist Residency ein. Seine Kompositionen wurden weltweit aufgeführt. Auch als gefragter Kompositionslehrer tritt Takasugi regelmäßig in Erscheinung. So leitete er Meisterklassen in Singapur, Stuttgart, Tel Aviv, Bludenz und Cambridge (Massachusetts). Er unterrichtete auch an der University of California, San Diego, der Harvard University, dem California Institute of the Arts und dem Kunitachi College of Music in Tokio. Er hält regelmäßig Vorträge und publiziert über Neue Musik und Ästhetik und ist Mitbegründunger wie Mitherausgeber des Search Journal for New Music and Culture. Er organisierte zahlreiche Diskussionsforen sowie Kolloquien und Konferenzen über Neue Musik, u. a. an der Harvard University und den Darmstädter Ferienkursen (Darmstadt Forum).

Geboren 1960 in Los Angeles/USA. Steven Kazuo Takasugi, geboren 1960 in Los Angeles, tritt als Komponist elektro-akustischer Musik in Erscheinung. Diese kompositorische Arbeit beinhaltet das Sammeln und Archivieren akustischer Tonbeispiele in großen Datenbanken. Jedes der dort archivierten Tonfragmente lässt sich wiederum unterteilen, woraus sich eine Fülle an Einzelfragmenten ergibt. Dieses Archiv entstand in einem jahrzehntelangen Prozess des Forschens und Experimentierens im privaten Klanglabor des Komponisten. Ganz im Gegensatz zu diesem sich auf fixe Datenträger stützenden Projekt wird in einem weiteren Projekt der Miteinbezug von Livekünstlern gewagt (dieses Projekt figuriert unter dem Titel Wenn die Menschen zurückkommen…) Die hier entfaltete Beziehung zwischen Mensch und Technologie erschafft eine oft seltsame Verdopplung von live gespieltem und aufgenommenem Material.

Website Steven Kazuo Takasugi