eventgrafik-2016



Frank, Patrick (Visiting Composer)

Geboren 1975 in Rio de Janeiro/Brasilien. Klavier-, Musiktheorie-, Kompositionsstudium an der ZHdK in Zürich. Studium der Kulturwissenschaften, Philosophie und Soziologie an der Universität Luzern. Er realisierte verschiedene Kunstprojekte, darunter SEIN/NICHTS (WorldNewMusic Days04, Zürich 2003), Konzert-Installation Limina (IGNM, Basel 2006), Projekt Limina (Europäischen Zentrum der Künste Hellerau, Dresden 2007), wir sind aussergewöhnlich I–III (Sophiensaele Berlin, Gessnerallee Zürich, Festival Tonlagen, Dresden 2013-14), Freiheit – die eutopische Gesellschaft I–III (Donaueschinger Musiktage 2015, Gessnerallee Zürich, Genf 2015/16).


Buchveröffentlichung als Herausgeber und Co-Autor von Projekt Limina: Indifferenz in Kunst und Kultur. 2010 beginnt er die Arbeit an einer Kulturtheorie. Veröffentlichung von Shake the cocktail (2012), eine anrüchige App, die von Apple abgelehnt wurde (explicit content). Für Android ist sie weiterhin verfügbar. 2013 Mitgründer und CEO von voicerepublic.com, eine Internetplattform für das gesprochene Wort. Voice Republic ist Medienpartner der Frankfurter Buchmesse 2015, der re:publica und hat zahlreiche Konferenzen, u. a. die Darmstädter Ferienkurse 2014, live gestreamt und archiviert. Seit 2013 betreibt er den einzigen analogen Fotoautomaten der Schweiz. Frank erhielt diverse Kunstpreise und einen Internetpreis (Innovationspreis-IT, 2013). Er schrieb zahlreiche Artikel für alle einschlägigen Fachzeitschriften der Neuen Musik.

Geboren 1975 in Rio de Janeiro/Brasilien. Klavier-, Musiktheorie-, Kompositionsstudium an der ZHdK in Zürich. Studium der Kulturwissenschaften, Philosophie und Soziologie an der Universität Luzern. Er realisierte verschiedene Kunstprojekte, darunter SEIN/NICHTS (WorldNewMusic Days04, Zürich 2003), Konzert-Installation Limina (IGNM, Basel 2006), Projekt Limina (Europäischen Zentrum der Künste Hellerau, Dresden 2007), wir sind aussergewöhnlich I–III (Sophiensaele Berlin, Gessnerallee Zürich, Festival Tonlagen, Dresden 2013-14), Freiheit – die eutopische Gesellschaft I–III (Donaueschinger Musiktage 2015, Gessnerallee Zürich, Genf 2015/16).

Website Patrick Frank