17.09.2013

Teil 42: Arnold Schönberg in Darmstadt

Eine Sendung von Björn Gottstein


Besucht hat er die Ferienkurse nie. Mal wollte Arnold Schönberg (1874- 1951), der Gründervater der musikalischen Avantgarde, der seit 1933 in den USA lebte, sich nicht so nah beim Eisernen Vorhang aufhalten – bis zur deutsch-deutschen Grenze waren es von Darmstadt keine 150 Kilometer Luftlinie - , mal war er zum Reisen zu krank und konnte Los Angeles nicht verlassen. Aber Schönbergs Werke und sein Musikdenken waren bei den Ferienkursen stets präsent, provozierten hier gleichermaßen ältere wie jüngere Generationen. Der einen war seine Musik immer noch zu progressiv, der anderen zu altbacken, nicht (mehr) innovativ genug. Schönberg und Darmstadt – das ist eine spannende Episode in der Ferienkurs-Geschichte.

Eine Sendung von Björn Gottstein