12.11.2013

Teil 47: Paul Hindemith in Darmstadt

Eine Sendung von Michael Iber


Maßgeblich hatte der gebürtige Hanauer Komponist, Bratscher und Dirigent Paul Hindemith (1895-1963) vor dem Zweiten Weltkrieg das Musikleben in Deutschland geprägt. Von den Nationalsozialisten als „entartet“ eingestuft, ließ er sich 1940 in den USA nieder. Nach dem Kriegsende wirkte er auch als Dirigent wieder in seiner alten Heimat, etwa 1947 bei den Tagen für Neue Musik von Radio Frankfurt, dem Vorläufer des Hessischen Rundfunks. Die ein Jahr zuvor gegründeten Internationalen Ferienkurse für Neue Musik in Darmstadt hingegen hat Hindemith indes niemals besucht, obwohl auch hier seine Musik den ästhetischen Diskurs zunächst wesentlich mit beeinflusste.

Eine Sendung von Michael Iber