Sylvia Freydank

Projekt- und Medienreferentin

 

1980 in Dresden geboren. Studium der Musikwissenschaft, Kunstgeschichte und Französischen Sprachwissenschaft in Dresden, Genf und Berlin, Magister Artium 2006 an der TU Berlin mit einer Arbeit zur Rezeption Alban Bergs im Umkreis der Darmstädter Ferienkurse 1946−1961. Freie Mitarbeit in den Bereichen PR und Dramaturgie 2001 bis 2006 am Dresdner Zentrum für zeitgenössische Musik (jetzt: Hellerau - Europäisches Zentrum der Künste Dresden) und ab 2004 bei den Internationalen Ferienkursen für Neue Musik Darmstadt. Tätigkeit als Regieassistentin; Rezensionen, Übersetzungen, Beiträge für Programmhefte und Rundfunk (hr2-kultur). Von 2007 bis November 2009 Mitarbeiterin für die Promotion zeitgenössischer Musik beim Musikverlag Schott Music, danach Georg-Christoph-Lichtenberg-Stipendium des Landes Niedersachsen (Promotionsprogramm "Erinnerung- Wahrnehmung - Bedeutung"). 2013/14 Tätigkeit für den Architektursommer Rhein-Main (Koordination Osthang Project) und seit 2014 feste Mitarbeiterin im Team des IMD.


Projekt- und Medienreferentin

 

1980 in Dresden geboren. Studium der Musikwissenschaft, Kunstgeschichte und Französischen Sprachwissenschaft in Dresden, Genf und Berlin, Magister Artium 2006 an der TU Berlin mit einer Arbeit zur Rezeption Alban Bergs im Umkreis der Darmstädter Ferienkurse 1946−1961. Freie Mitarbeit in den Bereichen PR und Dramaturgie 2001 bis 2006 am Dresdner Zentrum für zeitgenössische Musik (jetzt: Hellerau - Europäisches Zentrum der Künste Dresden) und ab 2004 bei den Internationalen Ferienkursen für Neue Musik Darmstadt. Tätigkeit als Regieassistentin; Rezensionen, Übersetzungen, Beiträge für Programmhefte und Rundfunk (hr2-kultur). Von 2007 bis November 2009 Mitarbeiterin für die Promotion zeitgenössischer Musik beim Musikverlag Schott Music, danach Georg-Christoph-Lichtenberg-Stipendium des Landes Niedersachsen (Promotionsprogramm "Erinnerung- Wahrnehmung - Bedeutung"). 2013/14 Tätigkeit für den Architektursommer Rhein-Main (Koordination Osthang Project) und seit 2014 feste Mitarbeiterin im Team des IMD.