30.01.2014

Teil 55: Gottfried Michael Koenig in Darmstadt

Eine Sendung von Michael Rebhahn


„Man hat uns ein Stück Welt vermittelt!“ – Für den Komponisten Gottfried Michael Koenig (*1926) waren die Darmstädter Ferienkurse eine Initialzündung: Die neue, ungeahnte Art, Musik zu denken, zu erörtern und zu praktizieren, setzte bei ihm entscheidende Impulse frei. 1951 erstmals Kursteilnehmer, hörte er Vorträge von Herbert Eimert und Werner Meyer-Eppler, die ihn auf die Möglichkeit der elektronischen Klangerzeugung aufmerksam machten. Mit seiner Arbeit im WDR-Studio für elektronische Musik in Köln wurde Koenig wenig später zu einem der maßgeblichen Protagonisten der Elektronischen Musik: Die Darmstädter Ferienkurse haben seinen Weg dorthin entscheidend beeinflusst.

30.01.2014

Teil 55: Gottfried Michael Koenig in Darmstadt

Eine Sendung von Michael Rebhahn