Steen-Andersen, Simon (Komposition)

Geboren 1976 in Odder/Denmark, studierte Simon Steen-Andersen Komposition bei Karl Aage Rasmussen in Aarhus, Mathias Spahlinger in Freiburg (D), Gabriel Valverde in Buenos Aires sowie bei Bent Sørensen und Hans Abrahamsen in Kopenhagen.
Er lebt in Berlin als Komponist, Performer und Installationskünstler und ist in den Bereichen zwischen Instrumentalmusik, Elektronik, Video und Performance tätig. Die Bandbreite seiner Arbeiten reicht von Sinfonieorchester und Kammermusik (mit und ohne Multimedia-Einsatz) bis hin zu Inszenierungen, Soloperformances und Installationen. In den vergangenen zehn Jahren ging es in seinen Werken besonders um die Integration konkreter Elemente in die Musik sowie um physische und choreographische Aspekte der instrumentalen Performance. Oft beinhalten Simon Steen-Andersens Arbeiten verstärkte akustische Instrumente in Kombination mit Sampler, Video, Alltagsobjekten und selbstgebauten Konstruktionen. Zwischen 2013 und 2014 war er Gastprofessor an der Norwegischen Musikakademie in Oslo und 2016 Gastprofessor an der Universität der Künste in Berlin.


Geboren 1976 in Odder/Denmark, studierte Simon Steen-Andersen Komposition bei Karl Aage Rasmussen in Aarhus, Mathias Spahlinger in Freiburg (D), Gabriel Valverde in Buenos Aires sowie bei Bent Sørensen und Hans Abrahamsen in Kopenhagen.
Er lebt in Berlin als Komponist, Performer und Installationskünstler und ist in den Bereichen zwischen Instrumentalmusik, Elektronik, Video und Performance tätig. Die Bandbreite seiner Arbeiten reicht von Sinfonieorchester und Kammermusik (mit und ohne Multimedia-Einsatz) bis hin zu Inszenierungen, Soloperformances und Installationen. In den vergangenen zehn Jahren ging es in seinen Werken besonders um die Integration konkreter Elemente in die Musik sowie um physische und choreographische Aspekte der instrumentalen Performance. Oft beinhalten Simon Steen-Andersens Arbeiten verstärkte akustische Instrumente in Kombination mit Sampler, Video, Alltagsobjekten und selbstgebauten Konstruktionen. Zwischen 2013 und 2014 war er Gastprofessor an der Norwegischen Musikakademie in Oslo und 2016 Gastprofessor an der Universität der Künste in Berlin.

Website Simon Steen-Andersen