Schubert, Alexander (Visiting Composer)

Geboren 1979 in Bremen. Alexander Schubert studierte Bioinformatik, Kognitionswissenschaft und Komposition. Sein musikalischer Hintergrund war zunächst der nichtakademische Clubkontext, in dem er sich mit verschiedenen Projekten Electronica, elektroakustischem Free Jazz und Noise-Hardcore widmete. Diese Stilrichtungen beeinflussen weiterhin maßgeblich seine Arbeit, welche sich zwischen zeitgenössischer Musik und experimenteller Popmusik bewegt. Wesentlicher Ansatz an der Schnittstelle zwischen akustischer und elektronischer Musik sind mediale Inhalte und technische Umsetzungen. Live-Elektronik-Kompositionen gehören genauso zu seinem Arbeitsfeld wie der Entwurf von Software-Setups und die sensorbasierte Erweiterung von Instrumenten. Ein besonderer Fokus liegt auf der Körperlichkeit der Interpreten, deren Relation zu neuen Medien im Zentrum vieler Werke steht.


Die Verwendung von Licht, Video und Inszenierung dient dabei sowohl der Unterstreichung des körperlichen Aspekts als auch der multisensorischen Wahrnehmung.


Neben seiner Tätigkeit als Komponist ist Schubert außerdem Gründungsmitglied diverser Ensembles, z. B. Decoder. Er ist der künstlerische Leiter des elektronischen Studios der Musikhochschule Lübeck, Dozent an der Hamburger Musikhochschule, war 2016 Gastprofessor an der Folkwang Universität der Künste und ist regelmäßig als Gastdozent an weiteren Hochschulen tätig. Seine Werke wurden in den vergangenen Jahren über 400 Mal in über 25 Ländern aufgeführt.

Geboren 1979 in Bremen. Alexander Schubert studierte Bioinformatik, Kognitionswissenschaft und Komposition. Sein musikalischer Hintergrund war zunächst der nichtakademische Clubkontext, in dem er sich mit verschiedenen Projekten Electronica, elektroakustischem Free Jazz und Noise-Hardcore widmete. Diese Stilrichtungen beeinflussen weiterhin maßgeblich seine Arbeit, welche sich zwischen zeitgenössischer Musik und experimenteller Popmusik bewegt. Wesentlicher Ansatz an der Schnittstelle zwischen akustischer und elektronischer Musik sind mediale Inhalte und technische Umsetzungen. Live-Elektronik-Kompositionen gehören genauso zu seinem Arbeitsfeld wie der Entwurf von Software-Setups und die sensorbasierte Erweiterung von Instrumenten. Ein besonderer Fokus liegt auf der Körperlichkeit der Interpreten, deren Relation zu neuen Medien im Zentrum vieler Werke steht.

Website Alexander Schubert