Chapman, Christine (Brass Academy – Horn)

Aufgewachsen in den Küstenwäldern des westlichen Michigans ist Christine Chapman weit gereist, um ihre Leidenschaft für die Musik zu verfolgen.
Nach Abschluss Ihres Studiums an der Universität von Michigan und der Indiana Universität kam sie 1990 nach Deutschland, wo sie für zahlreiche Orchester als Hornistin tätig war, u.a. in den Rundfunk-Symphonieorchestern des Norddeutschen- und des Westdeutschen Rundfunks, dem Orchester der Deutschen Oper Berlin, dem Gürzenich Orchester Köln und dem Royal Orchestra Antwerpen.


Als Mitglied des Ensemble Musikfabrik hat Christine Chapman mit vielen renommierten Komponisten wie  Karlheinz Stockhausen, Wolfgang Rihm, Peter Eötvös, Rebecca Saunders und Georg Friedrich Haas zusammengearbeitet und deren Werke aufgeführt .
Erfahrung mit Aufführungen der Werke von Harry Partch, Sun Ra, Mouse on Mars - und natürlich La Monte Young – ist ein Hauptimpuls ihrer Arbeit. „Technische Hürden zu überwinden und die Seele der Musik ans Licht zu bringen – das ist das Aufregende für mich.“

 

Christine Chapman ist im Rahmen der „Brass Academy", die von Marco Blaauw geleitet wird, bei den Ferienkursen zu Gast.

Aufgewachsen in den Küstenwäldern des westlichen Michigans ist Christine Chapman weit gereist, um ihre Leidenschaft für die Musik zu verfolgen.
Nach Abschluss Ihres Studiums an der Universität von Michigan und der Indiana Universität kam sie 1990 nach Deutschland, wo sie für zahlreiche Orchester als Hornistin tätig war, u.a. in den Rundfunk-Symphonieorchestern des Norddeutschen- und des Westdeutschen Rundfunks, dem Orchester der Deutschen Oper Berlin, dem Gürzenich Orchester Köln und dem Royal Orchestra Antwerpen.