Deutsch, Yaron (Gitarre & E-Gitarre)

Geboren 1978 in Tel Aviv/Israel. Mit achtzehn Jahren gründete er seine erste Band, Ofek III – ein Fusion-Trio, das eigene Kompositionen spielt. 1999 nahm er sein Studium an der “Rubin Academy for Music and Dance” in Jerusalem unter der Anleitung der Gitarristen Steve Paskof und Yossi Levi auf. Im Jahr 2006 gründete er gemeinsam mit dem Saxophonisten Gan Lev in Tel Aviv das Quartett für zeitgenössische Musik Ensemble Nikel.
Mit dem Ensemble und als Solist realisierte er diverse Zusammenarbeiten mit etablierten und jungen Komponisten, darunter finden sich Uraufführungen u. a. von Mark Barden, Franck Bedrossian, Michael Beil, Pierluigi Billone, Raphaël Cendo, Chaya Czernowin, Clemens Gadenstätter, Bernard Gander, Philippe Hurel, Marco Momi, Helmut Oehring, Stefan Prins, Alexander Schubert und Michael Wertmüller.


Als Gastkünstler tritt er regelmässig mit dem Klangforum Wien auf.
Gastspiele führten ihn mit dem Ensemble Ascolta (Stuttgart), Ensemble Court Circuit (Paris), Ensemble Ictus (Brüssel), Ensemble Phace (Wien), musikFabrik (Köln), dem Israel Philharmonic Orchestra, RAI Orchestra (Turin), Radio Symphonieorchester Wien und dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks zusammen, wobei er mit Dirigenten wie Peter Eötvös, Johannes Kalitzke, Zubin Mehta, Georges-Elie Octors, Emilio Pomàrico und Peter Rundel musizierte.
Darüber hinaus ist er auch Mitglied des freien Improvisationstrios Ministry of Bad Decisions gemeinsam mit dem Schlagzeuger Brian Archinal und composer-improviser Stefan Prins.
Neben seiner Tätigkeit als Musiker tritt Yaron Deutsch auch als Initiator und Leiter von des Sommerkurses und Festivals „Tzlil Meudcan“. Er gründete diese Einrichtung zur Förderung zeitgenössischer Musik in Israel und gewann Komponist*innen wie Chaya Czernowin und Steven Takasugi für die Leitung der Kompositionsklassen, sowie zahlreiche Kollegen und Gäste aus führenden Ensembles in Europa, die junge Musiker*innen in zeitgenössischer Aufführungspraxis unterrichten.

Geboren 1978 in Tel Aviv/Israel. Mit achtzehn Jahren gründete er seine erste Band, Ofek III – ein Fusion-Trio, das eigene Kompositionen spielt. 1999 nahm er sein Studium an der “Rubin Academy for Music and Dance” in Jerusalem unter der Anleitung der Gitarristen Steve Paskof und Yossi Levi auf. Im Jahr 2006 gründete er gemeinsam mit dem Saxophonisten Gan Lev in Tel Aviv das Quartett für zeitgenössische Musik Ensemble Nikel.
Mit dem Ensemble und als Solist realisierte er diverse Zusammenarbeiten mit etablierten und jungen Komponisten, darunter finden sich Uraufführungen u. a. von Mark Barden, Franck Bedrossian, Michael Beil, Pierluigi Billone, Raphaël Cendo, Chaya Czernowin, Clemens Gadenstätter, Bernard Gander, Philippe Hurel, Marco Momi, Helmut Oehring, Stefan Prins, Alexander Schubert und Michael Wertmüller.