Blaauw, Marco (Brass Academy - Trompete)

Geboren 1965. Studierte zunächst am Sweelinck Konservatorium in Amsterdam und setzte seine Studien später bei Pierre Thibaud und Markus Stockhausen fort.
Heute ist Marco Blaauw international konzertierender Solist und seit 1994 Mitglied des Ensembles Musikfabrik in Köln.
Er arbeitet eng sowohl mit etablierten als auch mit jüngeren Komponisten unserer Zeit zusammen. Viele Werke sind für ihn geschrieben worden, darunter Werke von Peter Eötvös, Georg Friedrich Haas, Wolfgang Rihm und Rebecca Saunders.

Seit 1998 arbeitete Blaauw intensiv mit Karlheinz Stockhausens zusammen. Er übernahm die Hauptrolle in Stockhausens "Michaels Reise" und war an zahlreichen Uraufführungen beteiligt, darunter Stockhausens "Harmonien" für die BBC Proms in der Royal Albert Hall sowie mit vielen Solo-Rollen aus dem Zyklus "Licht".


Mit La Monte Young begann er 2014 an der melodischen Version von “the second dream of the high tension line stepdown transformer” zu arbeiten und präsentierte dieses einzigartige Repertoire in New York und auf einer Europatournee im Herbst 2015.

 

Die Arbeit von Marco Blaauw wird durch Radio, Fernsehen und mit Preisen ausgezeichneten CD-Aufnahmen dokumentiert.

 

Marco Blaauw unterrichtete bereits bei den Ferienkursen 2014 im Rahmen der von Mike Svoboda geleiteten „Brass Academy". 2016 leitet er selbst die Brass Academy und ist Dozent für Trompete.

Foto: Jose Verhaegh

Geboren 1965. Studierte zunächst am Sweelinck Konservatorium in Amsterdam und setzte seine Studien später bei Pierre Thibaud und Markus Stockhausen fort.
Heute ist Marco Blaauw international konzertierender Solist und seit 1994 Mitglied des Ensembles Musikfabrik in Köln.
Er arbeitet eng sowohl mit etablierten als auch mit jüngeren Komponisten unserer Zeit zusammen. Viele Werke sind für ihn geschrieben worden, darunter Werke von Peter Eötvös, Georg Friedrich Haas, Wolfgang Rihm und Rebecca Saunders.

Seit 1998 arbeitete Blaauw intensiv mit Karlheinz Stockhausens zusammen. Er übernahm die Hauptrolle in Stockhausens "Michaels Reise" und war an zahlreichen Uraufführungen beteiligt, darunter Stockhausens "Harmonien" für die BBC Proms in der Royal Albert Hall sowie mit vielen Solo-Rollen aus dem Zyklus "Licht".

Foto: Jose Verhaegh