Fels, Lucas (Violoncello)

Geboren 1962 in Lörrach/Deutschland. Studierte in Freiburg/Breisgau bei Christoph Henkel, in Amsterdam bei Anner Bijlsma und in Fiesole/Florenz bei Amadeo Baldovino. Er nahm an Meisterkursen unter anderem bei Antonio Janigro, Siegfried Palm und Bruno Canino teil. Er ist Gründungsmitglied des ensemble recherche und hat seit 1985 annähernd vierhundert Uraufführungen im Bereich der zeitgenössischen Kammer- und Ensemblemusik mitgestaltet. Seit Ende 2005 ist er als Nachfolger von Rohan de Saram Mitglied des Arditti Quartetts.

Seine enge Zusammenarbeit mit Komponisten wie Klaus Huber, Helmut Lachenmann, Wolfgang Rihm, Salvatore Sciarrino oder Beat Furrer führten zu zahlreichen ihm gewidmeten Werken. Seit 2013 hat er an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt a. M. eine Professur für Interpretatorische Praxis und Vermittlung Neuer Musik inne.


Er unterrichtet regelmäßig an verschiedenen Musikhochschulen (Luzern, Essen, Brünn, Lemberg, Stuttgart). Seit 2013 hat Lucas Fels eine Professur für Kammermusik an der Frankfurter Hochschule für Musik und Darstellende Kunst inne.

 

Lucas Fels war bereits in den Jahren 1998-2004 sowie seit 2010 Dozent bei den Darmstädter Ferienkursen.

Lucas Fels (links) mit Pieter Matthynssens und Hans Thomalla (hinten) in Darmstadt 2010

Geboren 1962 in Lörrach/Deutschland. Studierte in Freiburg/Breisgau bei Christoph Henkel, in Amsterdam bei Anner Bijlsma und in Fiesole/Florenz bei Amadeo Baldovino. Er nahm an Meisterkursen unter anderem bei Antonio Janigro, Siegfried Palm und Bruno Canino teil. Er ist Gründungsmitglied des ensemble recherche und hat seit 1985 annähernd vierhundert Uraufführungen im Bereich der zeitgenössischen Kammer- und Ensemblemusik mitgestaltet. Seit Ende 2005 ist er als Nachfolger von Rohan de Saram Mitglied des Arditti Quartetts.

Seine enge Zusammenarbeit mit Komponisten wie Klaus Huber, Helmut Lachenmann, Wolfgang Rihm, Salvatore Sciarrino oder Beat Furrer führten zu zahlreichen ihm gewidmeten Werken. Seit 2013 hat er an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt a. M. eine Professur für Interpretatorische Praxis und Vermittlung Neuer Musik inne.

Lucas Fels (links) mit Pieter Matthynssens und Hans Thomalla (hinten) in Darmstadt 2010