Berweck, Sebastian (Atelier Elektronik)

Mit über 220 Ur- und Erstaufführungen ist Sebastian Berweck einer der gefragtesten Interpreten für experimentelle zeitgenössische Musik. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit liegt dabei in der (Wieder-)Aufführung von elektronischen Stücken, die teilweise seit Jahrzehnten nicht mehr aufgeführt wurden. Als Solist und Ensemblemitglied hat er in den letzten Jahren bei fast allen großen Festivals für Neue Musik gespielt. Aufnahmen davon sind bei Radio France, HR, RB, DeutschlandRadio, Deutschlandfunk, WDR, SWR, Wergo, Mode, durian, cri, World Edition, nochords, naivsuper und HCR erschienen.


Von 2008-2012 forschte er mit Unterstützung des DAAD am Centre for Research in New Music (CeReNeM) der University of Huddersfield über Problematiken bei der Produktion von Musik mit Live-Elektronik. Seine Doktorarbeit mit dem Titel "It worked yesterday - On (re-)performing
electroacoustic music" erschien 2013. Neben seiner Konzerttätigkeit schreibt er mehr oder weniger wissenschaftliche Artikel, hält Vorträge und unterrichtet.
Sebastian Berweck lebt in Berlin und ist Mitgründer von stock11.de.

 

2016 ist er zum zweiten Mal als Dozent bei den Darmstädter Ferienkursen zu Gast.

Mit über 220 Ur- und Erstaufführungen ist Sebastian Berweck einer der gefragtesten Interpreten für experimentelle zeitgenössische Musik. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit liegt dabei in der (Wieder-)Aufführung von elektronischen Stücken, die teilweise seit Jahrzehnten nicht mehr aufgeführt wurden. Als Solist und Ensemblemitglied hat er in den letzten Jahren bei fast allen großen Festivals für Neue Musik gespielt. Aufnahmen davon sind bei Radio France, HR, RB, DeutschlandRadio, Deutschlandfunk, WDR, SWR, Wergo, Mode, durian, cri, World Edition, nochords, naivsuper und HCR erschienen.

Website Sebastian Berweck