01.01.2016

Das Team des IMD wünscht alles Gute für 2016!

Das Team des IMD wünscht alles Gute für 2016! In diesem Jahr freuen wir uns besonders auf die Internationalen Ferienkurse für Neue Musik (29. Juli bis 14. August 2016), deren 70-jähriges Jubiläum wir feiern. Die Online-Anmeldung beginnt am 15. Januar 2016!

 

Neben der langfristigen Vorbereitung der nächsten Ferienkurse hat das IMD im vergangenen Jahr etliche weitere Projekte realisiert: In Kooperation mit dem Staatstheater Darmstadt präsentierten wir im Juni die Ausstellung „In Darmstadt geboren! – Luigi Nono bei den Internationalen Ferienkursen für Neue Musik" und sind Partner des Internationalen Musiktheaterwettbewerbs Darmstadt, den das Staatstheater realisiert.
Ebenfalls im Juni unterstützten wir den Förderverein des IMD dabei, sein neues Konzertformat „From Darmstadt" zu etablieren: Premiere war ein Gesprächskonzert mit Dieter Schnebel in Freiburg. Die Reihe der Darmstädter Musikgespräche – gemeinsam mit dem Jazzinstitut und der Akademie für Tonkunst – setzten wir 2015 mit drei Themen fort: Kultur auf die Straße (mit Léon Krempel), Musik und Architektur (mit Kerstin Schultz), Musik und Zensur (mit Christiane von Wahlert).


In Kooperation mit dem Institut für Klangforschung an der Hochschule für Gestaltung Offenbach und der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt initiierte das IMD ROTOR: eine neue Projektplattform in der Rhein-Main-Region an der Schnittstelle zwischen elektronischer, experimenteller und Neuer Musik mit den ersten beiden ROTOR Performances im September im Rahmen des Architektursommers Rhein-Main.

 

Bei der dritten Biennale für Moderne Musik cresc... – veranstaltet von Ensemble Modern und hr-Sinfonieorchester in Zusammenarbeit mit dem IMD und vielen anderen Partnern der Rhein-Main-Region – standen im November die Musik Helmut Lachenmanns sowie Musik und Film im Fokus.

 

Neben den beiden großen Forschungsprojekten in Basel und Berlin hat das IMD im letzten Jahr Kooperationen mit den musikwissenschaftlichen Instituten der Universitäten Hamburg und Heidelberg aufgenommen. Forscher und Künstler aus aller Welt haben 2015 im Archiv des IMD gearbeitet. Dabei konnten sie für ihre Recherchen bereits eine Testversion der neuen Online-Archivdatenbank des IMD nutzen: das Ergebnis unseres groß angelegten Digitalisierungsprojekts.

 

Für das Oral History-Projekt NACHHALL wurden zwischen 2011 und 2015 elf Zeitzeugen der Frühzeit der Darmstädter Ferienkurse befragt. Ihre Erinnerungen zeichnen ein lebendiges Bild der "historischen" Situation in den 1950er und 1960er Jahren. Momentan wird das Videomaterial für die Publikation vorbereitet.

 

Unseren Partnern und Förderern möchten wir herzlich danken für ihr Vertrauen in unsere Arbeit und freuen uns auf die Fortführung inspirierender Projekte und die Entwicklung neuer Ideen!

ROTOR 2015: Philipp Sollmann (efdemin) und John Gürtler
cresc... 2015: Black Box Music von Simon Steen-Andersen
01.01.2016

Das Team des IMD wünscht alles Gute für 2016!

Das Team des IMD wünscht alles Gute für 2016! In diesem Jahr freuen wir uns besonders auf die Internationalen Ferienkurse für Neue Musik (29. Juli bis 14. August 2016), deren 70-jähriges Jubiläum wir feiern. Die Online-Anmeldung beginnt am 15. Januar 2016!

 

Neben der langfristigen Vorbereitung der nächsten Ferienkurse hat das IMD im vergangenen Jahr etliche weitere Projekte realisiert: In Kooperation mit dem Staatstheater Darmstadt präsentierten wir im Juni die Ausstellung „In Darmstadt geboren! – Luigi Nono bei den Internationalen Ferienkursen für Neue Musik" und sind Partner des Internationalen Musiktheaterwettbewerbs Darmstadt, den das Staatstheater realisiert.
Ebenfalls im Juni unterstützten wir den Förderverein des IMD dabei, sein neues Konzertformat „From Darmstadt" zu etablieren: Premiere war ein Gesprächskonzert mit Dieter Schnebel in Freiburg. Die Reihe der Darmstädter Musikgespräche – gemeinsam mit dem Jazzinstitut und der Akademie für Tonkunst – setzten wir 2015 mit drei Themen fort: Kultur auf die Straße (mit Léon Krempel), Musik und Architektur (mit Kerstin Schultz), Musik und Zensur (mit Christiane von Wahlert).