18.05.2014

Helmut Lachenmann bei den Darmstädter Ferienkursen 2014

Vor knapp sechzig Jahren – im Sommer 1957 – war Helmut Lachenmann zum ersten Mal bei den Darmstädter Ferienkursen als Teilnehmer zu Gast und lernte in diesem Jahr Luigi Nono kennen, bei dem er später in Venedig Unterricht nahm. Den ersten Auftritt als Komponist markiert 1962 die Aufführung von Echo Andante. 1972 koordinierte Lachenmann das Kompositionsstudio bei den Ferienkursen, ab 1978 war er hier regelmäßig Dozent, zuletzt besuchte er die Kurse im Sommer 2006. Jetzt kehrt Helmut Lachenmann als „Visiting Composer“ in der ersten Kurswoche nach Darmstadt zurück (3. bis 7. August). Sein Hauptaugenmerk wird dabei diesmal nicht im Unterrichtsbereich, sondern in der Arbeit mit verschiedenen InterpretInnen liegen.


 

Mit dem Mivos Quartet, das mit dem Komponisten an seinem 2. Streichquartett „Reigen seliger Geister“ arbeiten wird, und dem Trio Catch, das sich Allegro Sostenuto zuwenden wird, hat Lachemann zwei junge Ensembles an seiner Seite. Den zweiteiligen Workshop zu Lachenmanns letztem Werk, der „Musik für Stimme und Klavier“ GOT LOST (2008) gestaltet er gemeinsam mit Musikerinnen, die schon lange gemeinsam mit ihm arbeiten – Yuko Kakuta (Sopran) und Yukiko Sugawara (Klavier). Yukiko Sugawara wird zudem einen Spezialkurs mit Lachenmanns Klaviermusik abhalten, der nicht nur den TeilnehmerInnen der Klasse von Nicolas Hodges, sondern allen Interessierten offen steht.

 

Wer Helmut Lachenmann kennt, wird wissen, dass er es bei den öffentlichen Workshops zu seiner Musik vermutlich nicht belassen, sondern sich vielfältig in das Kursgeschehen einklinken wird. Insofern sehen wir seinem Besuch mit Spannung entgehen.

 

Helmut Lachenmann war zuletzt 2006 bei den Ferienkursen zu Gast, Foto: Günther Jockel
18.05.2014

Helmut Lachenmann bei den Darmstädter Ferienkursen 2014

Vor knapp sechzig Jahren – im Sommer 1957 – war Helmut Lachenmann zum ersten Mal bei den Darmstädter Ferienkursen als Teilnehmer zu Gast und lernte in diesem Jahr Luigi Nono kennen, bei dem er später in Venedig Unterricht nahm. Den ersten Auftritt als Komponist markiert 1962 die Aufführung von Echo Andante. 1972 koordinierte Lachenmann das Kompositionsstudio bei den Ferienkursen, ab 1978 war er hier regelmäßig Dozent, zuletzt besuchte er die Kurse im Sommer 2006. Jetzt kehrt Helmut Lachenmann als „Visiting Composer“ in der ersten Kurswoche nach Darmstadt zurück (3. bis 7. August). Sein Hauptaugenmerk wird dabei diesmal nicht im Unterrichtsbereich, sondern in der Arbeit mit verschiedenen InterpretInnen liegen.

Helmut Lachenmann war zuletzt 2006 bei den Ferienkursen zu Gast, Foto: Günther Jockel