eventgrafik-2016


Sonntag, 31. Juli 2016 | 18:00 | Staatstheater Darmstadt (Kleines Haus)

Koma

Georg Friedrich Haas: Koma (2015)


Mit Ruth Weber, Ekkehard Abele, Lini Gong, Daniel Gloger, Maika Troscheit, Maria Ammann, Alexander Baab, David Földszin, Sinan Aslan

 

Das Staatsorchester Darmstadt
Johannes Harneit (Musikalische Leitung)
Händl Klaus (Libretto)
Karsten Wiegand (Regie)
Bärbl Hohmann (Bühne)
Andrea Fisser (Kostüme)

 

Eine Produktion des Staatstheaters Darmstadt in Koproduktion mit den Schwetzinger Festspielen

Weitere Aufführungen am Staatstheater Darmstadt: 24. Juni, 9. und 21. Juli 2016


In Michaelas Zimmer auf der Pflegestation. Seit einem Unfall im See - vielleicht versuchtem Ertrinken - liegt Michaela im Wachkoma. Aus ihrer Familie ist eine Schicksalsgemeinschaft geworden. Barbara, die kleine Tochter, ist verstummt wie ihre Mutter. Aber ihr Mann Michael, ihre Schwester Jasmin und deren Mann Alexander, mit dem sie ein Liebesverhältnis hatte, sprechen mit ihr, berühren sie, leben mit ihr in der Hoffnung, Michaela zu erreichen - ja sie zurückzuholen.

 

Georg Friedrich Haas arbeitet in seiner neusten Oper – Uraufführung ist bei den Schwetziger Festspielen im Mai 2016 – mit Phasen absoluter Finsternis, die Michaelas Schattenreichzustand entsprechen und worin ihr Gesang Grundstrom dieser Schicksalsgemeinschaft ist; die Angehörigen bleiben auf sich zurückgeworfen - ein nahezu undurchdringliches, komplexes Beziehungsgeflecht tut sich hier auf.