eventgrafik-2016


Dienstag, 2. August 2016 | 12:00 | Lichtenbergschule (Mensa)

Lecture: Sergej Newski

Sergej Newski: Figuren der Auslassung. Komponieren in Zeiten des digitalen Archivs
Die Entwicklung der technischen Reproduzierbarkeit des Kunstwerks im 20. Jahrhundert verursachte ein rapides Wachstum digitaler Archive und Bibliotheken. Als eine mögliche Reaktion auf die permanente Anwesenheit des Archivs in unserem Bewusstsein und auf die Möglichkeit, in jedem Moment auf die endlose Datenbank zugreifen zu können, könnte man eine Strategie verstehen, die sich Figuren der Auslassung und der Ellipse bedient. Anstelle des Allgemeinverständlichen, dessen Bereich immer grösser wird, tritt die Pause – die Leere. Der Komponist, der auf solche Strategien zugreift, arbeitet dabei sowohl mit existierenden Texten als auch mit Gesten oder außermusikalischen Kontexten. Alles wird zum Objekt der Reduktion – oder der Beschleunigung – so wie bei der Ellipse in der Harmonik die Fortschreitung durch den Wegfall der erwarteten Elemente beschleunigt wird. Wie die Arbeit mit dem Archiv, den Künstler zur Reduktion oder – im Gegenteil – zur maximalen Verdichtung motiviert – davon wird meine Lecture handeln.



EINTRITT FREI
Lichtenbergschule



Biographien
Newski, Sergej