eventgrafik-2016


Mittwoch, 3. August 2016 | 20:00 | Frankfurt LAB

The Lichtenberg Figures

Eva Reiter: The Lichtenberg Figures für Stimme, elf Instrumente und Elektronik (2014/15) (DEA)


Eva Reiter (Stimme)
Ictus
Georges-Elie Octors (Musikalische Leitung)
Nico de Rooij & Djana Covic [SIDF] (Szenografie)
Alex Fostier (Sound)


Das zweite Gastspiel von Ictus bei den diesjährigen Ferienkursen bringt The Lichtenberg Figures nach Darmstadt – das neueste, abendfüllende Werk für Stimme und elf Instrumente der österreichischen Komponistin Eva Reiter. In dem hochenergetischen Stück reißt Eva Reiter einen musikalischen Raum auf, der in sehr eigener und eigenwilliger Weise und in bisweilen bizarrer Verdichtung von akustischen und elektronischen, von verzerrten und verfremdeten, von bearbeiteten und naturbelassenen, von vokalen und instrumentalen Klängen bevölkert wird. In ihrem Zyklus von sieben Songs, sechs Interludien und einem Prolog setzt die Komponistin zwar mit dem Verweis auf und den Einsatz von Ben Lerners 2004 veröffentlichten Gedichtzyklus The Lichtenberg Figures einen metaphern- und bildreichen Referenzrahmen, im Grunde aber geht es ihr um ein musikalisch-klangliches „Gesellschaftspsychogramm“ (Eva Reiter). So bewegen sich die hochkomplexen und hochvirtuosen Lichtenberg Figures an der dunklen Grenze unserer Weltwahrnehmung, zu der Halluzinationen, Deprivationen, Abgründe, Verzweiflungen und Verirrungen auf ganz natürliche Weise dazu gehören…

TICKETS
Frankfurt LAB

The Lichtenberg Figures, Foto: Viktor Brázdil


Biographien
Reiter, Eva
Ictus
Octors, Georges-Elie
Fostier, Alex