eventgrafik-2016


Donnerstag, 4. August 2016 | 19:30 | Centralstation (Halle)

Incipits

Karlheinz Stockhausen: Mikrophonie I (1964/65)

Natacha Diels: Princess Nightmare Moon (2016) (UA)
Georges Aperghis: Wild Romance für Stimme und Ensemble (2014) (DEA)
Brian Ferneyhough: Incipits für Viola und Ensemble (1996)


Donatienne Michel-Dansac (Stimme)

Robyn Schulkowsky (Gast: musikalische Beratung Stockhausen)
Talea Ensemble
James Baker (Musikalische Leitung)


Talea bietet einen Querschnitt durch die Geschichte und Entwicklung der Darmstädter Ferienkurse, indem es Werke aus den frühen Generationen des Festivals bis hin zu einer Uraufführung aus der nächsten Generation vorstellt. Das Programm beinhaltet Werke von zwei Hauptakteuren des Festivals: Stockhausens Klassiker Mikrophonie I und Ferneyhough’s virtuoses Bratschenkonzert Incipits. Mit einem Sprung zu den Theaterversuchen der Ferienkurse wird das Ensemble u.a. Natacha Diels‘ Märchenstück Princess Nightmare Moon uraufführen. Damit verbunden ist ein neuerer Talea-Klassiker, Aperghis‘ skurriles Werk Wild Romance mit der meisterhaften Sopranistin Donatienne Michel-Dansac. Von der fortschrittlichen Musik der 60er bis hin zu den verqueren Klängen aus dem Jahr 2016 feiert Talea anlässlich des 70. Jubiläums der Kurse deren reichhaltige Geschichte.

 

Gefördert von der Mid Atlantic Arts Foundation durch das Programm USArtists International in Zusammenarbeit mit dem National Endowment for the Arts und der Andrew W. Mellon Foundation.