de en

– Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden –

NEWPOLYPHONIES
Ein Projekt von Myriam Van Imschoot in Zusammenarbeit mit HYOID
LIVESTREAM

Di 10. August 2021, 22:00
Online

Myriam Van Imschoot & HYOID: newpolyphonies (2020), Uraufführung der Video-Adaption – 25‘

Myriam Van Imschoot (Konzeption, Komposition, Leitung)

HYOID voices:
Fabienne Seveillac (Mezzo-Sopran)
Andreas Halling (Tenor)
Els Mondelaers (Mezzo-Sopran)
Gunther Vandeven (Bariton)

Mannigfaltig, meditativ, monströs, maschinenhaft, mimetisch, hypnotisierend, winzig, machtvoll, systematisch, flüchtig, mystisch.
Myriam Van Imschoot und das belgische Vokalensemble HYOID kreieren eine Video-Adaption ihres gefeierten Stücks newpolyphonies: ein Livestream, dessen Kamera uns in das magnetische Feld einer Live-Aufführung mitnimmt. Die Sängerinnen und Sänger von HYOID und ihre Gäste laden ein zu einer eigenartigen hohen Messe über kleine Unterschiede mit großen Effekten. Inspiriert von Insekten, marschartigen Klimademonstrationen und dem zum Stillstand gekommenem Flugverkehr, ist das Leitmotif in dieser Performance nicht der laute Gesang eines Kollektivs, sondern die Erfahrung, dass jedes Individuum – wie das Bindeglied einer Kette – einen Wirbel von Klängen in Bewegung setzen kann.

Nach dem Livestream gibt es ein Gespräch mit HYOID und Myriam Van Imschoot auf Zoom.
In englischer Sprache. Anmeldung: newpolyphonies@darmstaedter-ferienkurse.de

https://zoom.us/j/91605239033 

Meeting-ID: 916 0523 9033

Gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes

Credits

Concept and direction: Myriam Van Imschoot
Co-creation and performance: HYOID voices (Fabienne Seveillac, Andreas Halling, Els Mondelaers, Gunther Vandeven)
Sound design and electronic concept: Fabrice Moinet
Sound engineer: Wannes Gonnissen
Live-Video: Kobe Wens
Electronics assistant: Matthieu Virot
Light Design: Lucas Van Haesbroeck
Advice lay-out and costume design: Nadine Van Imschoot, Filip Eyckmans
Producer: Hiros
Delegated producer: La Muse en Circuit
Co-production: Muziekcentrum De Bijloke, Kunstenwerkplaats, Kunstencentrum BUDA (Kortrijk)
In collaboration with: Walpurgis
Supported by: the Flemish Government, Vlaamse Gemeenschapscommissie
Internship: Sophia Bauer
Thanks to: Emmanuel Desmyter, Jean-Manuel Candenot, all participants who joined us during the rehearsals, Marcus Bergner, Björn Schmelzer’s seminars, Ismail Fayed and the lab of radical polyphony with the support of Sarma, Myriam Pruvot, the performers of What Nature Says, Bahae Eddin Rouas

Seite drucken
© ️Beata Szparagowska