de en

Kranichsteiner Musikpreis

Der Kranichsteiner Musikpreis wird seit 1952 bei den Darmst├Ądter Ferienkursen verliehen. Bis 2018 wurden insgesamt 183 Preistr├Ągerinnen und Preistr├Ąger ausgezeichnet. F├╝r viele von ihnen bedeutete die renommierte Auszeichnung einen wichtigen Schritt am Anfang ihrer Karriere als Musiker*in, Ensemble oder Komponist*in.

Der Preis ist mit insgesamt 6.000 EUR dotiert, davon entfallen je 3.000 EUR auf den Preis f├╝r Interpretation (Ensemble oder Solist*in) und auf den Preis f├╝r Komposition. Zus├Ątzlich werden weitere Musiker*innen und Komponist*innen mit Stipendien f├╝r die Teilnahme an den darauffolgenden Darmst├Ądter Ferienkursen ausgezeichnet. Der Kranichsteiner Musikpreis wird vergeben f├╝r eine Komposition / eine Interpretation, die die Jury als herausragend in Qualit├Ąt und Bedeutung beurteilt. Das Urteil der Jury st├╝tzt sich dabei auf folgende Kriterien:

Komposition: Originalit├Ąt, Koh├Ąrenz, Risikobereitschaft, Wahl der Mittel im Verh├Ąltnis zum k├╝nstlerischen Vorhaben, Klarheit in Hinsicht auf den beabsichtigten Gedanken oder Ausdruck, Zusammenarbeit mit anderen K├╝nstler*innen w├Ąhrend der Kurse, Intelligenz im Blick auf Notation und Form sowie Kenntnis der verwendeten Instrumente / Klangerzeuger.

Interpretation: Kreativit├Ąt, B├╝hnenpr├Ąsenz, Einsatz / Begeisterung, Zusammenarbeit mit anderen K├╝nstler*innen w├Ąhrend der Kurse, Texttreue im Verh├Ąltnis zur Partitur, Effiziente Kommunikation in Richtung auf das Publikum sowie (bei Ensembles) zwischen den Musiker*innen, Klarheit in Hinsicht auf den interpretatorischen Zugang, Klangqualit├Ąt, Instrumentenbeherrschung.

F├╝r den Preis kommen Komponist*innen und Ensembles / Musiker*innen in Frage, die an den Darmst├Ądter Ferienkursen teilnehmen. ÔÇĘBer├╝cksichtigt werden Kompositionen, die in einem offiziell angek├╝ndigten Konzert der Ferienkurse aufgef├╝hrt werden (dazu z├Ąhlen auch Werke f├╝r Tonband / Elektronik, die dem Publikum im Rahmen von Konzerten oder Klanginstallationen vorgestellt werden). ÔÇĘInterpret*innen (Solisten oder Ensembles) werden aufgrund ihrer Konzerte im Rahmen der Ferienkurse beurteilt.

Die Vergabe des Kranichsteiner Musikpreises und der Stipendien unterliegt dem Urteil einer unabh├Ąngigen Jury aus verschiedenen T├Ątigkeitsfeldern der Neuen Musik. Bei den Darmst├Ądter Ferienkursen 2020 besteht die Jury aus der Komponistin┬áMilica Djordjevic, dem Musikwissenschaftler Michael Kunkel und dem Oboisten Peter Veale.

Den Kranichsteiner Musikpreis 2018 f├╝r Interpretation erhielt der italienische E-Gitarrist Carlo Siega (*1989). Der Preis f├╝r Komposition wurde von der Jury (Joanna Bailie, Theresa Beyer, Peter Veale) zwischen drei Komponist*innen aufgeteilt: Jeweils 1.000 EUR erhielten die 27-j├Ąhrige Sara Glojnari─ç (Komposition / HR), der 26-j├Ąhrige Martin Hirsti-Kvam (Komposition / NO) sowie der 29-j├Ąhrige Oliver Thurley (Komposition / GB).

Chronologie Kranichsteiner Musikpreis als PDF

Seite drucken