de en

Youmna Saba
Komponistin

Youmna Saba (*1984, Beirut) ist Musikerin und Musikwissenschaftlerin, deren Forschung sich auf die Wechselbeziehung zwischen klassischer arabischer Musik aus dem Mashriq (meist mit Fokus auf das Vokalrepertoire des frühen 20. Jahrhunderts) und elektronischen und elektroakustischen Bearbeitungen konzentriert. Derzeit arbeitet sie an einem Forschungsprojekt (Taïma‘), das die Qasida (eine musikalische Form, die auf der vokalen Improvisation klassischer Gedichttexte basiert) und die musikalische Dimension der arabischen Sprache untersucht, als Werkzeuge, um neue Methoden der Arbeit mit Elektronik zu generieren.

Sie nahm an internationalen Programmen und Residenzen teil (Hwaeom Residency, Südkorea 2017, Sound Development City 2016, Gyeonggi Creation Center, Südkorea 2013…) und ist zweifache Preisträgerin des Musik-Residency-Programms an der Cité Internationale des Arts in Paris, wo sie seit Januar 2020 ihr Projekt entwickelt.

Website Youmna Saban

Seite drucken
© ️Sama Beydoun