de en

Kranichsteiner Musikpreis

Die Schlagzeugerin Romane Bouffioux (*1994, Schweiz) und die Komponistin Kari Watson (*1998, USA) wurden mit dem Kranichsteiner Musikpreis 2023 ausgezeichnet.

­čĹë Pressemitteilung zum Kranichsteiner Musikpreis 2023

Der Kranichsteiner Musikpreis wird seit 1952 bei den Darmst├Ądter Ferienkursen verliehen. Bis 2018 wurden insgesamt 183 Preistr├Ągerinnen und Preistr├Ąger ausgezeichnet. F├╝r viele von ihnen bedeutete die renommierte Auszeichnung einen wichtigen Schritt am Anfang ihrer Karriere als Musiker:in, Ensemble oder Komponist:in.

Chronologie Kranichsteiner Musikpreis als PDF (PDF, 103,8 kB)

Der Preis ist mit insgesamt 6.000 Euro dotiert, davon entfallen je 3.000 Euro auf den Preis f├╝r Interpretation (Ensemble oder Solist:in) und auf den Preis f├╝r Komposition. Zus├Ątzlich werden weitere Musiker:innen und Komponist:innen mit Stipendien f├╝r die Teilnahme an den darauffolgenden Darmst├Ądter Ferienkursen ausgezeichnet.

F├╝r den Preis kommen Komponist:innen und Ensembles / Musiker:innen in Frage, die aktiv an den Darmst├Ądter Ferienkursen teilnehmen. ÔÇĘBer├╝cksichtigt werden Kompositionen, die in einem offiziell angek├╝ndigten Konzert der Ferienkurse aufgef├╝hrt werden (dazu z├Ąhlen auch Werke f├╝r Tonband / Elektronik, die dem Publikum im Rahmen von Konzerten oder Klanginstallationen vorgestellt werden). ÔÇĘInterpret:innen (Solist:innen oder Ensembles) werden aufgrund ihrer Konzerte im Rahmen der Ferienkurse beurteilt.

Die Vergabe des Kranichsteiner Musikpreises und der Stipendien unterliegt dem Urteil einer unabh├Ąngigen Jury aus verschiedenen T├Ątigkeitsfeldern der Neuen Musik. F├╝r die Darmst├Ądter Ferienkurse 2023 wurde die Jury mit der Komponistin und Hochschulprofessorin Karola Oberm├╝ller, der Musikjournalistin Leonie Reineke und dem Tubisten und Komponisten Melvyn Poore besetzt.

Die Ausrichtung des Kranichsteiner Musikpreises 2023 wird in diesem Jahr ma├čgeblich unterst├╝tzt durch Spenden an die Freunde und F├Ârderer des IMD e. V., wof├╝r wir sehr herzlich danken.

Der Kranichsteiner Musikpreis wird vergeben f├╝r eine Komposition / eine Interpretation, die die Jury als herausragend in Qualit├Ąt und Bedeutung beurteilt.

Das Urteil der Jury st├╝tzt sich dabei auf folgende Kriterien:

Komposition: Originalit├Ąt, Koh├Ąrenz, Risikobereitschaft, fundiertes Handwerk, eigene ÔÇ×StimmeÔÇť, Wahl der Mittel im Verh├Ąltnis zum k├╝nstlerischen Vorhaben, Klarheit in Hinsicht auf den beabsichtigten Gedanken oder Ausdruck, Zusammenarbeit mit anderen K├╝nstlerinnen und K├╝nstlern w├Ąhrend der Kurse, Intelligenz im Blick auf Notation und Form sowie Kenntnis der verwendeten Instrumente / Klangerzeuger.

Interpretation: Kreativit├Ąt, B├╝hnenpr├Ąsenz, Einsatz / Begeisterung, eigene ÔÇ×StimmeÔÇť, Zusammenspiel (bei Ensembles), Zusammenarbeit mit anderen K├╝nstlerinnen und K├╝nstlern w├Ąhrend der Kurse, klare (auch nonverbale) Kommunikation innerhalb einer Gruppe, Engagement und Zugewandtheit dem Publikum gegen├╝ber, Texttreue im Verh├Ąltnis zur Partitur, Klarheit in Hinsicht auf den interpretatorischen Zugang, Klangqualit├Ąt, Instrumentenbeherrschung.

Melvyn Poore, Karola Oberm├╝ller, Leonie Reineke